Mesolithische Paddel von der Insel Rügen

Fund des Monats November 2007

Fundsituation des vollständig erhaltenen PaddelsDetails anzeigen
Fundsituation des vollständig erhaltenen Paddels

Fundsituation des vollständig erhaltenen Paddels

Fundsituation des vollständig erhaltenen Paddels

Im Südosten der Insel Rügen wurde in der Gemarkung Baabe bei einer Rettungsgrabung im Zuge des Neubaus eines Hochwasserschutzdeiches ein Ausschnitt eines steinzeitlichen Küstensiedlungsplatzes untersucht. Der Platz liegt am verlandeten Ufer des Selliner Sees, einer ehemaligen Bucht der Ostsee, und wurde wiederholt vom Spätmesolithikum (Ertebølle-Kultur) bis zum Mittelneolithikum (jüngere Trichterbecherkultur) aufgesucht. Bedingt durch den nacheiszeitlichen Meeresspiegelanstieg liegen die in Ufernähe gebildeten, rasch einfallenden Sand-, Mudde- und Torfschichten heute in einer Tiefe von bis zu -2,5 m unter NN, wo ausgezeichnete Erhaltungsbedingungen für organisches Material in der steinzeitlichen Abfallzone angetroffen wurden.

Zu den herausragenden Holzartefakten gehören drei Paddel, insbesondere ein vollständig erhaltenes Paddelblatt der mittleren oder jüngeren Ertebølle-Kultur, dessen Stiel abgebrochen ist. Es wurde wie die Mehrzahl der spätmesolithischen Paddel aus dem südlichen Ostseeküstengebiet aus einem tangentialen Brett eines Eschenstammes gearbeitet. Weitere geborgene Holzartefakte sind Einbaumfragmente aus Lindenholz, Aalstecher, Eschen-Speere, angespitzte und gekerbte Rundhölzer und mehrere Fragmente von Reusengeflechten.

Bemerkenswert ist außerdem die große Anzahl von bearbeiteten und unbearbeiteten Bernsteinfunden auf dem Fundplatz in Baabe, darunter mehrere einfache Anhänger.

Als erstes Ergebnis der Untersuchung lässt sich festhalten, dass es sich um eine Siedlung mit mindestens fünf Nutzungsphasen (etwa 5.000 bis 2.500 v. Chr.) handelt. Viele Fisch- und Säugetierknochen sowie Knochen- und Geweihwerkzeuge belegen, dass sowohl Fischfang betrieben, als auch die Jagd auf Land- und Seesäugetiere ausgeübt wurde. Außerdem wurden die reichen Feuersteinvorkommen in den nahe gelegenen Strandwällen ausgebeutet und für die massenhafte Herstellung von Flintwerkzeugen genutzt.

Klaus Hirsch und Stefanie Klooß

Fund des Monats November 2007

Mesolithische Paddel von der Insel Rügen

Burgwall in 3D

Burgwall unter dem Schweriner Schloss in 3D: 3D-Aufnahme der Bauphase 965 oder kurz danach. (Interner Link: Slawischer Burgwall unter dem Schweriner Schloss)Details anzeigen
Burgwall unter dem Schweriner Schloss in 3D: 3D-Aufnahme der Bauphase 965 oder kurz danach. (Interner Link: Slawischer Burgwall unter dem Schweriner Schloss)

3D-Aufnahme der Bauphase 965 oder kurz danach.

Vor Ort

Infoboxgrafik Exkursionen: Mittelalterliche Burg (Ludorf, Landkreis Müritz) (Interner Link: Exkursionen zu archäologischen und historischen Denkmälern)Details anzeigen
Infoboxgrafik Exkursionen: Mittelalterliche Burg (Ludorf, Landkreis Müritz) (Interner Link: Exkursionen zu archäologischen und historischen Denkmälern)

Infoboxgrafik Exkursionen: Mittelalterliche Burg (Ludorf, Landkreis Müritz)

Ausgestellt

Vitrinen in der Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden (Interner Link: Archäologie in Museen und Ausstellungen)Details anzeigen
Vitrinen in der Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden (Interner Link: Archäologie in Museen und Ausstellungen)

Vitrinen in der Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden