Bibliotheken im Alten Orient

Vortrag mit Dr. Sabina Franke am 5. Dezember 2013, um 19.30 Uhr

Wandnischen zur Aufbewahrung von Tontafeln im Altertum Details anzeigen
Wandnischen zur Aufbewahrung von Tontafeln im Altertum
Wandnischen zur Aufbewahrung von Tontafeln im Altertum
Wandnischen zur Aufbewahrung von Tontafeln im Altertum
12.11.2013  | LB  | LAKD - Landesbibliothek

Bibliotheken im Alten Orient

Lesen und schreiben sind heute im Alltag selbstverständlich - doch wie sah das vor 2600 oder 5000 Jahren aus? In der Landesbibliothek spricht Frau Dr. Sabina Franke (Universität Hamburg) zu dem Thema "Schreiben und Bibliotheken im Alten Orient".

Die Schrift wurde vor ungefähr 5300 Jahren im Gebiet des heutigen Iraq und Syrien erfunden. Man schrieb mit Schilfrohrgriffeln auf Tontafeln, von denen bis heute mehr als eine halbe Million gefunden wurden.

Die Referentin geht am 5. Dezember 2013 um 19.30 Uhr der Frage nach, wie man dereinst die Aufbewahrung beschriebener Tontafeln löste, um welche Schriftstücke es sich handelte und wer sie verwendete. Anhand von Texten und Bildern werden in dem Vortrag interessante Eindrücke und Fakten über Schriftkultur und "Bibliotheksmanagement" im Alten Orient vermittelt.

Der Eintritt ist frei