Erfolgreicher Umzug

Mecklenburgische Jahrbücher und Mecklenburgische Monatshefte wieder online zugänglich

20.12.2013  | LB  | LAKD - Landesbibliothek

Mecklenburgische Jahrbücher : Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 1836-1940

Begründer dieses viel zitierten Standardwerks der Landesgeschichtsforschung ist der in Strelitz geborene Friedrich Lisch (1801-1883). Lisch zählt zu den großen Wissenschaftsautoritäten des 19. Jahrhunderts. Seine Theorien revolutionierten die Ur- und Frühgeschichte. Die Jahrbücher erschienen seit 1836 in Schwerin und widerspiegeln Lischs vielfältige Publikationstätigkeit. Als Regierungsbibliothekar und erster Vereinssekretär war er mit 400 größeren Aufsätzen an dem Periodikum beteiligt und trug über Jahrzehnte hinweg einen einmaligen Datenfundus zusammen. Die in der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern vorliegenden Bände wurden digitalisiert und sind über den Onlinekatalog und auf dem Dokumentenserver der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern http://mvdok.lbmv.de/sammlung/mjb recherchierbar.

Mecklenburgische Monatshefte : Zeitschrift zur Pflege heimatlicher Art und Kunst

Die heimatkundliche Zeitschrift "Mecklenburgische Monatshefte" erschien von 1925 bis 1943. Sie enthält eine Mischung aus regionaler Literatur, heimatkundlichen Artikeln, Arbeiten zur Natur und Geschichte Mecklenburgs, biographische Texte sowie Untersuchungen zur niederdeutschen Sprache. Es werden auch Werke bildender Künstler wie z.B. Ernst Barlach, Fritz Koch-Gotha, Carl Malchin und Margarete Scheel vorgestellt. Die in der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern vorliegenden Bände wurden digitalisiert und sind über den Onlinekatalog recherchierbar.