Neuer Dehio erschienen

Cover Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Mecklenburg-Vorpommern Details anzeigen
Cover Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Mecklenburg-Vorpommern
Cover Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Mecklenburg-Vorpommern
Cover Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Mecklenburg-Vorpommern
17.08.2016  | LDP  | LAKD - Landesdenkmalpflege

Am 15. August 2016 wurde in der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern die von der Dehio-Vereinigung und der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland herausgegebene, überarbeitete und erweiterte Auflage des Handbuchs der deutschen Kunstdenkmäler, Mecklenburg-Vorpommern, im Beisein des Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb, vorgestellt. Der Band vereinigt die durch ihre Bedeutung und Qualität herausragenden Denkmale des Bundeslandes. Minister Brodkorb lobte das schnelle Zustandekommen des Werks und wies darauf hin, daß die Überarbeitung maßgeblich mit Fördermitteln des Landes unterstützt wurde.

Prof. Dr. Georg Skalecki, zweiter Vorsitzender der Dehio-Vereinigung und zugleich zweiter Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, erläuterte die Geschichte des Handbuchs von Georg Dehio, beginnend bei der ersten Ausgabe für das Deutsche Reich, welche von 1905-1912 erschien, über die nach dessen Tod von Ernst Gall vorgenommene Fortführung des Handbuchs, die Situation im geteilten Deutschland bis hin zur neuesten Ausgabe, eben jenem überarbeiteten Band für Mecklenburg-Vorpommern. Er betonte, das Bundesland nehme eine Vorreiterrolle ein, denn Länder wie Baden-Württemberg oder der Freistaat Bayern täten sich schwer mit einer Überarbeitung ihrer Bände. Sein Dank galt dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, welches sich schnell zu einer Förderung des Projektes und damit zu diesem wichtigen denkmaltopographischen Werk bekannt habe.

Dirk Handorf, kommissarischer Leiter der Abteilung Landesdenkmalpflege im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern erläuterte, daß das Handbuch nicht nur für den Kulturtouristen, der das Bundesland besuche, kompakt und zugleich detailliert Informationen über die wichtigsten Denkmale zur Verfügung stelle, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Geschichtsverständnisses und des Identitätsgefühls der Bürgerinnen und Bürger in Mecklenburg-Vorpommern leiste. Darüber hinaus bilde es die Grundlage für Sanierungsplanungen und Gutachten bei Behörden und Planern.

Letztlich berichtete die Kunsthistorikerin Barbara Rimpel, die die Federführung bei der Überarbeitung innehatte, über Einzelheiten des neu aufgelegten Bandes. So seien Herrenhäuser, Parkanlagen und Kirchen wie auch eine Vielzahl von technischen Denkmalen neu hinzugekommen. In der nun vorliegenden Ausgabe finde man darüber hinaus auch Informationen über noch relativ junge Denkmale, etwa über das Musterdorf Mestlin oder die Rettungsstation von Ulrich Müther in Binz auf Rügen. Viele bereits vorhandene Texte seien überarbeitet worden, wie der zum Schweriner Schloss, der eine Erweiterung erfahren habe und den Leitbau des romantischen Historismus in Europa nun noch detaillierter beschreibe.

Das Handbuch kann im Buchhandel erworben werden. Es kostet 58,00 Euro.

Denkmalschutz­behörden

Ihre Ansprechpartner in den Landkreisen, kreisfreien und großen...

Untere Denkmalschutzbehörden

UNESCO-Welterbe-Bewerbung

"Residenzensemble Schwerin - Kulturlandschaft des romantischen Historismus"

www.welterbe-bewerbung-schwerin.de

Rechtsvorschriften

Hier finden Sie die Rechtsvorschriften der Landesdenkmalpflege.

Rechtsvorschriften