Ehrenamtliche Bodendenkmalpflege: Rückblick auf die 50. Regionaltagung für Westmecklenburg

Abb. 1: Ganz aktuell informierte Grabungsleiterin Marlies Konze über die laufenden Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses. Das Grabungsteam der Landesarchäologie legt dort den Wall der slawischen Fürstenburg frei – hier der Blick auf die Holzkonstruktion der Innenseite (Foto: LAKD M-V/LA) Details anzeigen
Abb. 1: Ganz aktuell informierte Grabungsleiterin Marlies Konze über die laufenden Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses. Das Grabungsteam der Landesarchäologie legt dort den Wall der slawischen Fürstenburg frei – hier der Blick auf die Holzkonstruktion der Innenseite (Foto: LAKD M-V/LA)
Abb. 1: Ganz aktuell informierte Grabungsleiterin Marlies Konze über die laufenden Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses. Das Grabungsteam der Landesarchäologie legt dort den Wall der slawischen Fürstenburg frei – hier der Blick auf die Holzkonstruktion der Innenseite (Foto: LAKD M-V/LA)
Abb. 1: Ganz aktuell informierte Grabungsleiterin Marlies Konze über die laufenden Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses. Das Grabungsteam der Landesarchäologie legt dort den Wall der slawischen Fürstenburg frei – hier der Blick auf die Holzkonstruktion der Innenseite (Foto: LAKD M-V/LA)
21.11.2014  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Die 50. Regionaltagung für Westmecklenburg war ein voller Erfolg: Mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil, die mit einem Grußwort von Staatssekretär Sebastian Schröder eingeleitet wurde. Das abwechslungsreiche Vortragsprogramm spiegelte die neuesten Erkenntnisse aus Bodendenkmalpflege und archäologischer Forschung im Westteil des Landes wider. Im Rahmen der Tagung wurden neun weitere ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger ernannt, die nun die Landesarchäologie bei der Erfassung der Bodendenkmale unterstützen.

Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur: Ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger leisten wichtige Arbeit