Aktuelle Meldungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
22.12.2016  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

PIPELINE:ARCHÄOLOGIE im Regionalmuseum Neubrandenburg

Eines der Prachtstücke in der Ausstellung: Der silberne Armring aus der Zeit um 820 n. Chr., gefunden bei Anklam. Foto: LAKD M-V, S. Suhr

Vom 15. Dezember 2016 bis zum 23. April 2017 ist die Sonderausstellung PIPELINE:ARCHÄOLOGIE im Regionalmuseum Neubrandenburg (Franziskanerkloster) zu bewundern.

13.12.2016  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Band 51 der Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns erschienen

Cover Band 51 der Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns

Muchow - der Name steht seit den ersten Grabungen, die Robert Beltz Ende des 19. Jahrhunderts vornahm, für eines der größten urgeschichtlichen Gräberareale in Mecklenburg. Horst Keiling hat die bei Rettungsgrabungen entstandenen Dokumentationen gesichtet und zu einem Gesamtbild zusammengeführt.

01.12.2016  | LA  | LAKD - Landesarchiv

Wichtige Benutzungsinformation!

Foto: LAKD MV / © C. Stock

Die Abteilung Landesarchiv des Landesamtes für Kultur- und Denkmalpflege M-V steht in den nächsten Jahren vor einschneidenden Veränderungen bei der Lagerung des Archivgutes. Durch den Neubau eines Depots müssen alle in den bisherigen Außenstellen des Landeshauptarchivs lagernden Archivbestände verpackt und für den Umzug vorbereitet werden.

25.10.2016  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

November 2016 bis April 2017: Abendvorträge im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Das bronzezeitliche Horn von Wismar als hochgenauer 3D-Scan. Abbildung: TrigonArt im Auftrag des LAKD M-V

Nichts ist so beständig wie der Wandel – so könnte man die Geschichte der Menschheit kurz zusammenfassen. Will man es genauer wissen, muss man die Archäolog(inn)en fragen. Sie geben von November 2016 bis April 2017 wieder bereitwillig Auskunft: In einer Vortragsreihe im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden stellen sie aktuelle Grabungs- und Forschungsergebnisse vor.

14.10.2016  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Neu erschienen: "Quartier 17 – archäologische und bauhistorische Zeugnisse der Stralsunder Stadtgeschichte" von Jörg Ansorge und Torsten Rütz

Cover Quartier 17 - archäologische und bauhistorische Zeugnisse der Stralsunder Stadtgeschichte

Quartier 17 – das war bis vor wenigen Jahren eine große Freifläche südlich des Stralsunder Rathauses. Mitte der 2000er Jahre reiften Pläne, das im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstörte Stadtquartier wieder zu bebauen. Jörg Ansorge und Torsten Rütz, die maßgeblich an den archäologischen Arbeiten beteiligt waren, haben nun die Ergebnisse der Untersuchungen in einem reich bebilderten Buch vorgelegt.

10.08.2016  | LAKD  | LAKD - Portalseite

"Gemeinsam Denkmale erhalten"

Plakat zum Tag des offenen Denkmals 2016, © Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Mehr als 200 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am 11. September in Mecklenburg-Vorpommern ihre Türen. Passend zum Jahresmotto "Gemeinsam Denkmale erhalten" können die Besucher vor Ort erleben, wie viele Engagierte auf allen Ebenen nötig sind, um unser bauhistorisches Erbe vor dem Verfall zu bewahren.

27.06.2016  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Standortanalyse für Archäologisches Landesmuseum liegt vor

Die Landesregierung treibt die Pläne für die Gründung eines Archäologischen Landesmuseums weiter voran. Ein Gutachten hat neun mögliche Standorte in Mecklenburg-Vorpommern genauer unter die Lupe genommen und sie im Hinblick auf die Erreichbarkeit, Infrastruktur, Chancen und Risiken näher untersucht sowie eine Konkurrenzanalyse vorgenommen.

18.04.2016  | LAKD  | LAKD - Portalseite

Denkmalpreise des Landes im Jahr 2016 ausgeschrieben

Das Land Mecklenburg-Vorpommern vergibt wieder den Friedrich-Lisch-Denkmalpreis und den "Denk mal! Preis für Kinder und Jugendliche". Vorschläge müssen bis zum 31. Mai 2016 im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur eingegangen sein.

25.02.2016  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Ein höchst gefährdeter Ort - Neue Erkenntnisse aus den Rettungsgrabungen in der Burg Arkona

Arkona von der Seeseite (Foto: LAKD MV/LA)

Als die Dänen im Jahr 1168 Burg und Tempel von Arkona eroberten, ging eine nahezu 400jährige Epoche zu Ende. Weil die Geschichtsschreiber des Mittelalters nur wenige Details über das letzte große Heiligtum der westlichen Slawen notierten, konnte erst die Archäologie das einzige Geheimnis der Burg ans Licht bringen.

09.02.2016  | LAKD  | LAKD - Portalseite

Tag des offenen Denkmals 2016

Plakat für den Tag des offenen Denkmals 2016, © Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn

Ab sofort können Denkmaleigentümer und andere Veranstalter ihre historischen Bauten und Stätten zum Tag des offenen Denkmals am 11. September bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz anmelden. Das Motto des diesjährigen Denkmaltags heißt "Gemeinsam Denkmale erhalten" und stellt die gemeinsame Arbeit für den Erhalt des kulturellen Erbes in den Mittelpunkt.