Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut



Beinberge von Thürkow (Ausschnitt), um 1200 v. Chr., Foto: Sabine Suhr
Beinberge von Thürkow (Ausschnitt), um 1200 v. Chr., Foto: Sabine Suhr
Landesarchäologie

Landesarchäologie

Die Landesarchäologie kümmert sich um das archäologische Kulturerbe in Mecklenburg-Vorpommern. Grundlage ihrer Arbeit sind das Denkmalschutzgesetz Mecklenburg-Vorpommern (DSchG M-V) sowie die Verwaltungsvorschrift über die ehrenamtlichen Denkmalpfleger (VV ehrenamtliche Denkmalpfleger). Sie berät und unterstützt die unteren Denkmalschutzbehörden und die oberste Denkmalschutzbehörde, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Hier erfahren Sie mehr über die Aufgaben der Landesarchäologie

Aktuelle Meldungen

Ehrenamtliche Bodendenkmalpflege: Rückblick auf die 50. Regionaltagung für Westmecklenburg

Abb. 1: Ganz aktuell informierte Grabungsleiterin Marlies Konze über die laufenden Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses. Das Grabungsteam der Landesarchäologie legt dort den Wall der slawischen Fürstenburg frei – hier der Blick auf die Holzkonstruktion der Innenseite (Foto: LAKD M-V/LA)

21.11.2014 - LAKD - Landesarchäologie
Die 50. Regionaltagung für Westmecklenburg war ein voller Erfolg: Mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil, die mit einem Grußwort von Staatssekretär Sebastian Schröder eingeleitet wurde. ganze Meldung lesen

Erster Schritt für Archäologisches Landesmuseum eingeleitet
Minister Brodkorb: Lehrstuhlinhaber für Ur- und Frühgeschichte wird auch wissenschaftlicher Leiter des Museums

Foto: Ausgrabungsarbeiten Tollensetal

08.10.2014 - LAKD - Landesarchäologie
Das Land und die Universität Rostock haben die Verhandlungen zur Wiedereinrichtung eines Studiengangs für Ur- und Frühgeschichte in diesen Tagen abgeschlossen. Das Land finanziert die Einrichtung des neuen Lehrstuhls mit einmalig 1,5 Mio. Euro. Der Lehrstuhlinhaber soll zugleich wissenschaftlicher Leiter eines Archäologischen Landesmuseums werden ganze Meldung lesen

Abendvorträge im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Freilichtmuseum Groß Raden - Hauptgebäude aus der Luft

29.09.2014 - LAKD - Landesarchäologie
An der dunklen Jahreszeit können wir nichts ändern – aber wir arbeiten daran, wenigstens ein wenig Licht in die "dunkle Vorzeit" zu bringen. Genau darum geht es in den Abendvorträgen, die wir Ihnen im kommenden Winterhalbjahr im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden anbieten. ganze Meldung lesen

Friedrich-Lisch-Denkmalpreis an Volker Häußler

Abb. 1: Übergabe des Friedrich-Lisch-Denkmalpreises am 14. September 2014. v.l.n.r.: Dr. Paul Krüger, OB Neubrandenburg; Dr. Detlef Jantzen, Landesarchäologe; Prof. Dr. Frank Nikulka, Präsident der Archäologischen Gesellschaft für Mecklenburg und Vorpommern e.V.; Mathias Brodkorb, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur; Volker Häußler, Träger des Friedrich-Lisch-Denkmalpreises 2014 und seine Ehefrau; Hans Behn, ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger; Prof. Dr. Thomas Terberger, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege/Universität Greifswald (Foto: Gerhard Rosenfeld, Neubrandenburg)

24.09.2014 - LAKD - Landesarchäologie
Volker Häußler aus Kühlungsborn ist der diesjährige Träger des Friedrich-Lisch-Denkmalpreises. Mit der Preisverleihung wird sein langjähriges herausragendes Engagement in der archäologischen Denkmalpflege des Landes gewürdigt. ganze Meldung lesen

weitere Meldungen unseres Hauses

Im Blickpunkt

Archäologische Funde im Schlossinnenhof

Im Innenhof des Schweriner Schlosses klafft zurzeit ein großes Loch: Künftig sollen alle Ver- und Entsorgungsleitungen in einem Tunnel unter dem Hof hindurchgeführt werden. Vorher dokumentiert ein Grabungsteam des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege unter der Leitung von Marlies Konze die Reste der Vorgängerbauten, die lange vor der Errichtung des heutigen Schlosses auf der Insel standen.

Mehr erfahren im Artikel und im Video


Das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden lädt ein

2014 stehen wieder viele interessante und lehrreiche Veranstaltungen auf dem Programm

Ob Vortrag, Kunsthandwerk oder Fledermausnacht - auch in diesem Jahr lohnt sich der Weg nach Groß Raden für jedermann. Zu den diesjährigen Veranstaltungen im Freilichtmuseum sind Sie herzlich eingeladen.

ganzen Artikel lesen


Schlachtfeld der Bronzezeit im Tollensetal

Gemeinsames Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock

In den letzten Jahren wurden bei archäologischen Untersuchungen wiederholt menschliche Überreste sowie Waffenreste entdeckt. Naturwissenschaftliche Datierungsverfahren bestätigten, dass die menschlichen Überreste in die Bronzezeit gehören. Die Fundstelle im Tollensetal wird nun in einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock untersucht.

Weitere Informationen


Ausstellung "PIPELINE | ARCHÄOLOGIE - Ausgrabungen auf den großen Erdgastrassen in Mecklenburg-Vorpommern"

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege präsentiert rund 400 Funde

Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege präsentiert im Schloss Güstrow seit dem 19. August die Ausstellung "PIPELINE | ARCHÄOLOGIE - Ausgrabungen auf den großen Erdgastrassen in Mecklenburg-Vorpommern". Gezeigt werden rund 400 archäologische Funde aus den Trassenbereichen der Ostsee-Pipeline-Anbindungs-Leitung (OPAL) und der Norddeutschen-Erdgas-Leitung (NEL), die auf rund 330 Kilometern durch Mecklenburg-Vorpommern führen.

mehr lesen


Welterbeausstellung in Stralsund

Herausragende Sakral- und Profanbauten zeugen vom Reichtum der Hansestädte

In Stralsund informiert seit dem 5. Juni 2011 eine Dauerausstellung über die UNESCO-Welterbestätte "Historische Altstädte Stralsund und Wismar". Herausragende Sakral- und Profanbauten zeugen vom Reichtum der einstigen Hansestädte. Auch der Untergrund zählt zum Welterbe und birgt interessante archäologische Funde, die über die Siedlungsgeschichte Aufschluss geben. Einige der Funde, wie zum Beispiel Löffelstiele mit Stralsunder Marken, sind als Leihgabe des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege in der Ausstellung zu sehen.

Weitere Informationen zur Ausstellung


Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen erschienen

Einheitliche Plakette künftig vorgeschrieben

Bau- und Bodendenkmale werden in Mecklenburg-Vorpommern künftig mit einer einheitlichen Plakette gekennzeichnet. Dieses schreibt die neue Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen vor, die am Mittwoch, den 17. Juni 2009, vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorgestellt wurde.

Zum Bestellen oder Downloaden: Die Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen


Wichtige Information

Ministerium veröffentlicht Abschlussbericht der Expertenkommission

Über den bedauerlichen Verlust von drei steinzeitlichen Einbäumen ist umfassend in den Medien berichtet worden. Archäologie Online (www.archaeologie-online.de) berichtet darüber aus der Sicht fachlich Interessierter.

ganzen Artikel lesen