Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut



Aktuelle Meldung

Nur Rost und Scherben? Ein Zwischenstand zu 140 Jahren Forschungen zur vorrömischen Eisenzeit in Vorpommern

Vortrag im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden am 08.02.2017

01.02.2017 - LAKD - Landesarchäologie

Gar nicht so rostig: Eine prachtvoll erhaltene "Pommersche Fibel" (Gewandspange) aus einem Urnengrab bei Anklam, Landkreis Vorpommern-Greifswald. Foto: LAKD M-V, S. Suhr
Gar nicht so rostig: Eine prachtvoll erhaltene "Pommersche Fibel" (Gewandspange) aus einem Urnengrab bei Anklam, Landkreis Vorpommern-Greifswald. Foto: LAKD M-V, S. Suhr

Die unzähligen Begehungen im Land durch ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger und die zahlreichen archäologischen Ausgrabungen im Verlauf von Autobahn-, Straßen- und Ferngastrassen haben in den vergangenen 20 Jahren unser Verständnis der vorrömischen Eisenzeit im Osten Mecklenburg-Vorpommerns erheblich korrigiert. Der Vortrag beleuchtet mithilfe aktueller Forschungsergebnisse das Leben und Sterben der Bevölkerung in den Jahrhunderten vor dem ersten Auftauchen der Germanen.

Weitere Informationen: www.freilichtmuseum-gross-raden.de