Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut



Fachwerkhaus am Domhof Schwerin
Fachwerkhaus am Domhof Schwerin

Aktuelle Meldungen

Programm 2017 des Archäologischen Freilichtmuseums Groß Raden online

Auch im Herbst und Winter immer einen Besuch wert: das Freigelände in Groß Raden. Foto: LAKD M-V, H. Pilz

03.01.2017 - LAKD - Landesarchäologie
Workshops, Thementage, Wanderungen und Vorträge, dazu Sonderveranstaltungen wie die Museumsnacht oder das große Mittelalterlager: 2017 gibt es im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden wieder ein buntes und vielseitiges Programm für alle Altersgruppen. Außerdem bietet das Museum eine große Auswahl museumspädagogisch betreuter Projekte an, die einen Einblick in das Leben der Slawenzeit vermitteln. ganze Meldung lesen

PIPELINE:ARCHÄOLOGIE im Regionalmuseum Neubrandenburg

Eines der Prachtstücke in der Ausstellung: Der silberne Armring aus der Zeit um 820 n. Chr., gefunden bei Anklam. Foto: LAKD M-V, S. Suhr

22.12.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Vom 15. Dezember 2016 bis zum 23. April 2017 ist die Sonderausstellung PIPELINE:ARCHÄOLOGIE im Regionalmuseum Neubrandenburg (Franziskanerkloster) zu bewundern. ganze Meldung lesen

Ausstellung in Groß Raden wieder geöffnet

Sie haben wieder "Sprechstunde": Die Götterfiguren aus Gatschow und Ribnitz warten in der Schatzkammer auf Besucher. Foto: LAKD M-V

22.12.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Pünktlich zum Fest ist die Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden wieder geöffnet. ganze Meldung lesen

Band 51 der Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns erschienen

Cover Band 51 der Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns

13.12.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Muchow - der Name steht seit den ersten Grabungen, die Robert Beltz Ende des 19. Jahrhunderts vornahm, für eines der größten urgeschichtlichen Gräberareale in Mecklenburg. Horst Keiling hat die bei Rettungsgrabungen entstandenen Dokumentationen gesichtet und zu einem Gesamtbild zusammengeführt. ganze Meldung lesen

Wichtige Benutzungsinformation!

Foto: LAKD MV / Landesarchiv

01.12.2016 - LAKD - Landesarchiv
Die Abteilung Landesarchiv des Landesamtes für Kultur- und Denkmalpflege M-V steht in den nächsten Jahren vor einschneidenden Veränderungen bei der Lagerung des Archivgutes. Durch den Neubau eines Depots müssen alle in den bisherigen Außenstellen des Landeshauptarchivs lagernden Archivbestände verpackt und für den Umzug vorbereitet werden. ganze Meldung lesen

November 2016 bis April 2017: Abendvorträge im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Das bronzezeitliche Horn von Wismar als hochgenauer 3D-Scan. Abbildung: TrigonArt im Auftrag des LAKD M-V

25.10.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Nichts ist so beständig wie der Wandel – so könnte man die Geschichte der Menschheit kurz zusammenfassen. Will man es genauer wissen, muss man die Archäolog(inn)en fragen. Sie geben von November 2016 bis April 2017 wieder bereitwillig Auskunft: In einer Vortragsreihe im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden stellen sie aktuelle Grabungs- und Forschungsergebnisse vor. ganze Meldung lesen

alle Meldungen des Landesamtes

Im Blickpunkt

Der Burgwall unter dem Schweriner Schloss in 3D

Wohl kaum ein slawischer Burgwall ist bisher so umfassend in 3D dokumentiert worden wie der Schweriner. Die 3D-Dokumentation erlaubt einen einzigartigen Blick auf die Wallkonstruktion, die im Winter 941/942 oder kurz danach errichtet und 965 oder kurz danach erneuert und verstärkt wurde. Ein Video fasst die Ergebnisse bis August 2015 zusammen

mehr Informationen


Auf dem Weg ins digitale Zeitalter

Das elektronische Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern

Mit dem Projekt "elektronisches Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern" (eLA M-V) stellt sich das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege – Landesarchiv (LAKD – Landesarchiv) einer großen Herausforderung unserer digitalen Gesellschaft: Wie wollen wir die zunehmend ausschließlich elektronisch vorliegenden Informationen dauerhaft aufbewahren?

Lesen Sie mehr zum elektronisches Landesarchiv


Schlachtfeld der Bronzezeit im Tollensetal

Gemeinsames Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock

In den letzten Jahren wurden bei archäologischen Untersuchungen wiederholt menschliche Überreste sowie Waffenreste entdeckt. Naturwissenschaftliche Datierungsverfahren bestätigten, dass die menschlichen Überreste in die Bronzezeit gehören. Die Fundstelle im Tollensetal wird nun in einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock untersucht.

Weitere Informationen


Sammlung Mecklenburgischer Planschatz

Unbekannte Architekturzeichnungen des 18. Jahrhunderts aus der herzoglich-mecklenburgischen Plankammer

In der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern wurde eine umfangreiche, bislang unbekannte Plansammlung entdeckt. Dieses Konvolut enthält 600 Architekturzeichnungen und einige Kupferstiche, die sich im Wesentlichen den Bauvorhaben der Herzöge von Mecklenburg-Schwerin im 18. Jahrhundert, aber auch überregionalen Projekten in Hannover, Sachsen, Preußen und anderenorts sowie internationalen Kunstzentren wie Rom, Paris, St. Petersburg widmen.

Weitere Informationen


Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen erschienen

Einheitliche Plakette künftig vorgeschrieben

Bau- und Bodendenkmale werden in Mecklenburg-Vorpommern künftig mit einer einheitlichen Plakette gekennzeichnet. Dieses schreibt die neue Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen vor, die am Mittwoch, den 17. Juni 2009, vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorgestellt wurde.

Die Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen