Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut



Fachwerkhaus am Domhof Schwerin
Fachwerkhaus am Domhof Schwerin

Aktuelle Meldungen

Maßnahmen zur Sicherung und Bewahrung des schriftlichen und audiovisuellen Kulturguts in Mecklenburg-Vorpommern 2016 bis 2025
Denkschrift an Bildungsminister übergeben

Tintenfraß (Akte)

04.12.2014 - Landesamt für Kultur und Denkmalpflege
Die Bewahrung des schriftlichen und audiovisuellen Kultur­erbes ist eine gesellschaftliche Aufgabe von grund­legender und generationen­übergreifender Bedeutung. Mit einer gemeinsamen Denkschrift warnen die Landesverbände Mecklenburg-Vorpommern des Deutschen Bibliotheksverbands und des Verbands der deutschen Archivarinnen und Archivare vor der Zerstörung dieses Kulturerbes. ganze Meldung lesen

Ministerpräsident Sellering hebt große Bedeutung der Denkmalpflege hervor

27.11.2014 - LAKD - Landesdenkmalpflege
Bei der feierlichen Vergabe des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege hob Ministerpräsident Erwin Sellering den wichtigen Stellenwert der historischen Architektur für Mecklenburg-Vorpommern hervor: "In unseren Denkmälern begegnet uns die Geschichte unseres Landes, sie geben den Städten und Dörfern ihr unverwechselbares Gesicht. Denkmäler sind ein Stück Identität, sie verbinden uns, unser Land und unsere Heimat miteinander." ganze Meldung lesen

Ehrenamtliche Bodendenkmalpflege: Rückblick auf die 50. Regionaltagung für Westmecklenburg

Abb. 1: Ganz aktuell informierte Grabungsleiterin Marlies Konze über die laufenden Grabungen im Innenhof des Schweriner Schlosses. Das Grabungsteam der Landesarchäologie legt dort den Wall der slawischen Fürstenburg frei – hier der Blick auf die Holzkonstruktion der Innenseite (Foto: LAKD M-V/LA)

21.11.2014 - LAKD - Landesarchäologie
Die 50. Regionaltagung für Westmecklenburg war ein voller Erfolg: Mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil, die mit einem Grußwort von Staatssekretär Sebastian Schröder eingeleitet wurde. ganze Meldung lesen

Bert Papenfuß - Lyrik im Widerspruch
Ausstellung im Bibliotheks-Foyer zum 25. Jahrestag des Mauerfalls
vom 6.11.2014 bis 10.01.2015

Einladung

05.11.2014 - LAKD - Landesbibliothek
Der aus Mecklenburg-Vorpommern stammende Lyriker Bert Papenfuß (Jg. 1956) spielte eine zentrale Rolle im künstlerischen Untergrund der DDR und prägt bis heute die Prenzlauer-Berg-Szene.
Zur Eröffnung am 6. November 2014 um 19.30 Uhr spricht der Verleger und Publizist Thomas Günther (Berlin). Der Eintritt ist frei. ganze Meldung lesen

Landeskonservator wechselte in den Ruhestand

Dr. Klaus Winands, Foto: LAKD MV/LD

01.11.2014 - LAKD - Landesdenkmalpflege
Mit Wirkung vom 1. November 2014 wurde der Leiter der Abteilung Landesdenkmalpflege im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, Landeskonservator Dr. Klaus Winands, aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt. Die Funktion des Landeskonservators übte er seit dem 1. August 2011 aus. ganze Meldung lesen

Erster Schritt für Archäologisches Landesmuseum eingeleitet
Minister Brodkorb: Lehrstuhlinhaber für Ur- und Frühgeschichte wird auch wissenschaftlicher Leiter des Museums

Foto: Ausgrabungsarbeiten Tollensetal

08.10.2014 - LAKD - Landesarchäologie
Das Land und die Universität Rostock haben die Verhandlungen zur Wiedereinrichtung eines Studiengangs für Ur- und Frühgeschichte in diesen Tagen abgeschlossen. Das Land finanziert die Einrichtung des neuen Lehrstuhls mit einmalig 1,5 Mio. Euro. Der Lehrstuhlinhaber soll zugleich wissenschaftlicher Leiter eines Archäologischen Landesmuseums werden ganze Meldung lesen

Gedächtnis des Tanzes
Virtuelle Ausstellung in der Deutschen Digitalen Bibliothek

Abb. aus der "Tanzschreibkunst" von F. A. Zorn, um 1880

08.10.2014 - LAKD - Landesbibliothek
Im Bestand der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern befindet sich der reich illustrierte "Atlas zur Grammatik der Tanzkunst und Tanzschreibekunst oder Chorégraphie" von Friedrich Albert Zorn (ca. 1880), das am häufigsten verlinkte Objekt der Ausstellung. ganze Meldung lesen

alle Meldungen des Landesamtes

Im Blickpunkt

Archäologische Funde im Schlossinnenhof

Im Innenhof des Schweriner Schlosses klafft zurzeit ein großes Loch: Künftig sollen alle Ver- und Entsorgungsleitungen in einem Tunnel unter dem Hof hindurchgeführt werden. Vorher dokumentiert ein Grabungsteam des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege unter der Leitung von Marlies Konze die Reste der Vorgängerbauten, die lange vor der Errichtung des heutigen Schlosses auf der Insel standen.

Mehr erfahren im Artikel und im Video


Auf dem Weg ins digitale Zeitalter

Das elektronische Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern

Mit dem Projekt "elektronisches Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern" (eLA M-V) stellt sich das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege – Landesarchiv (LAKD – Landesarchiv) einer großen Herausforderung unserer digitalen Gesellschaft: Wie wollen wir die zunehmend ausschließlich elektronisch vorliegenden Informationen dauerhaft aufbewahren?

Lesen Sie mehr zum elektronisches Landesarchiv


Schlachtfeld der Bronzezeit im Tollensetal

Gemeinsames Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock

In den letzten Jahren wurden bei archäologischen Untersuchungen wiederholt menschliche Überreste sowie Waffenreste entdeckt. Naturwissenschaftliche Datierungsverfahren bestätigten, dass die menschlichen Überreste in die Bronzezeit gehören. Die Fundstelle im Tollensetal wird nun in einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock untersucht.

Weitere Informationen


Sammlung Mecklenburgischer Planschatz

Unbekannte Architekturzeichnungen des 18. Jahrhunderts aus der herzoglich-mecklenburgischen Plankammer

In der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern wurde eine umfangreiche, bislang unbekannte Plansammlung entdeckt. Dieses Konvolut enthält 600 Architekturzeichnungen und einige Kupferstiche, die sich im Wesentlichen den Bauvorhaben der Herzöge von Mecklenburg-Schwerin im 18. Jahrhundert, aber auch überregionalen Projekten in Hannover, Sachsen, Preußen und anderenorts sowie internationalen Kunstzentren wie Rom, Paris, St. Petersburg widmen.

Weitere Informationen


Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen erschienen

Einheitliche Plakette künftig vorgeschrieben

Bau- und Bodendenkmale werden in Mecklenburg-Vorpommern künftig mit einer einheitlichen Plakette gekennzeichnet. Dieses schreibt die neue Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen vor, die am Mittwoch, den 17. Juni 2009, vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorgestellt wurde.

Zum Bestellen oder Downloaden: Die Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen