Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut



Fachwerkhaus am Domhof Schwerin
Fachwerkhaus am Domhof Schwerin

Aktuelle Meldungen

3. Museumsnacht im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden
Freitag, 12. August 2016, ab 18 Uhr

Schauplatz der Museumsnacht: Das Freigelände im Groß Radener Binnensee. Foto: LAKD

22.07.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Zu einem stim­mungs­vol­len Abend im alt­sla­wi­schen Tem­pel­ort lädt das Ar­chäo­lo­gi­sche Frei­licht­mu­se­um Groß Ra­den am Frei­tag, dem 12. Au­gust, ein. Die Mu­seums­nacht im Frei­ge­län­de be­ginnt um 18 Uhr. ganze Meldung lesen

Mittelalterliches Sommerferienprogramm im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden
23. Juli bis 31. August 2016

Sommer im Archäologischen Freilichtmuseum: Die Ferien genießen! Foto: LAKD

19.07.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Am 23. Juli startet in Groß Ra­den das mit­tel­alter­li­che Som­mer­fe­rien­pro­gramm. Täg­lich von 11 bis 16 Uhr bie­ten die Mu­se­ums­pä­da­go­gen im Frei­ge­län­de al­tes Hand­werk zum Mit­ma­chen an. ganze Meldung lesen

ANTIKON 2016 "Fachwerkarchitektur – Gemeinsames Erbe"
19.-21.09.2016 in Rokitno (Rokitten)

Luckow, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Kirche (LAKD M-V/LD, J. Amelung)

07.07.2016 - LAKD - Landesdenkmalpflege
Die deutsch-polnische Tagung ANTIKON 2016 "Fachwerkarchitektur – Gemeinsames Erbe" findet in diesem Jahr vom 19.-21.09.2016 in Rokitno (Rokitten) statt. Der Schwerpunkt wird in diesem Jahr der Umgang mit historischer Holzarchitektur – Strategien für Schutz und Pflege – sein. ganze Meldung lesen

Die aktuelle Tagung: "Alles Platte oder was? Architektur im Norden der DDR als kulturelles Erbe"
20. bis 22. Oktober 2016 in Rostock

Titel des Flyers zur Tagung

28.06.2016 - LAKD - Landesdenkmalpflege
In Vorträgen und Diskussionen gehen wir der Frage nach, wie wir heute mit den Wohnbauten und Siedlungen, den Bauten für Bildung, Kultur und Freizeit, den Industriegebäuden und Grenzbefestigungen umgehen sollen, die zu Zeiten der DDR entstanden sind. ganze Meldung lesen

Standortanalyse für Archäologisches Landesmuseum liegt vor
Renommierte Museumsexpertinnen bescheinigen Rostock ideale Voraussetzungen

27.06.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Die Landesregierung treibt die Pläne für die Gründung eines Archäologischen Landesmuseums weiter voran. Ein Gutachten hat neun mögliche Standorte in Mecklenburg-Vorpommern genauer unter die Lupe genommen und sie im Hinblick auf die Erreichbarkeit, Infrastruktur, Chancen und Risiken näher untersucht sowie eine Konkurrenzanalyse vorgenommen. ganze Meldung lesen

Bogenbaukurse im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden
1. Kurs: 15. bis 17. Juli 2016; 2. Kurs: 19. bis 21. August 2016

Bogenbauer Dr. Hans Stille mit einem seiner Langbögen. Foto: LAKD

14.06.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Zusätzlich zum geplanten Veranstaltungsprogramm bietet das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden im Juli und im August jeweils einen Bogenbaukurs an. ganze Meldung lesen

Kräutertag im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden
Dienstag, den 9. August 2016

Leckere Zutaten: Im Kräutergarten des Museums wachsen manche Raritäten. Foto: LAKD

14.06.2016 - LAKD - Landesarchäologie
Zusätzlich zum geplanten Veranstaltungsprogramm bietet das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden einen Kräutertag im Freigelände an. ganze Meldung lesen

alle Meldungen des Landesamtes

Im Blickpunkt

Mecklenburgische Reimchronik zu Besuch in Prag

Eines der Glanzstücke der mecklenburgischen Kultur des Mittelalters, die illuminierte Reimchronik des Ernst von Kirchberg aus den Jahren 1378/79, wird vom 15. Mai an im Rahmen der Bayerisch-tschechischen Landesausstellung "Karl IV. 1316-2016" in Prag zu sehen sein. Normalerweise wird die wertvolle Handschrift im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege im Landeshauptarchiv Schwerin verwahrt.

Lesen Sie mehr über die Mecklenburgische Reimchronik zu Besuch in Prag


Der Burgwall unter dem Schweriner Schloss in 3D

Wohl kaum ein slawischer Burgwall ist bisher so umfassend in 3D dokumentiert worden wie der Schweriner. Die 3D-Dokumentation erlaubt einen einzigartigen Blick auf die Wallkonstruktion, die im Winter 941/942 oder kurz danach errichtet und 965 oder kurz danach erneuert und verstärkt wurde. Ein Video fasst die Ergebnisse bis August 2015 zusammen

mehr Informationen


Auf dem Weg ins digitale Zeitalter

Das elektronische Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern

Mit dem Projekt "elektronisches Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern" (eLA M-V) stellt sich das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege – Landesarchiv (LAKD – Landesarchiv) einer großen Herausforderung unserer digitalen Gesellschaft: Wie wollen wir die zunehmend ausschließlich elektronisch vorliegenden Informationen dauerhaft aufbewahren?

Lesen Sie mehr zum elektronisches Landesarchiv


Schlachtfeld der Bronzezeit im Tollensetal

Gemeinsames Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock

In den letzten Jahren wurden bei archäologischen Untersuchungen wiederholt menschliche Überreste sowie Waffenreste entdeckt. Naturwissenschaftliche Datierungsverfahren bestätigten, dass die menschlichen Überreste in die Bronzezeit gehören. Die Fundstelle im Tollensetal wird nun in einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege und der Universitäten Greifswald und Rostock untersucht.

Weitere Informationen


Sammlung Mecklenburgischer Planschatz

Unbekannte Architekturzeichnungen des 18. Jahrhunderts aus der herzoglich-mecklenburgischen Plankammer

In der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern wurde eine umfangreiche, bislang unbekannte Plansammlung entdeckt. Dieses Konvolut enthält 600 Architekturzeichnungen und einige Kupferstiche, die sich im Wesentlichen den Bauvorhaben der Herzöge von Mecklenburg-Schwerin im 18. Jahrhundert, aber auch überregionalen Projekten in Hannover, Sachsen, Preußen und anderenorts sowie internationalen Kunstzentren wie Rom, Paris, St. Petersburg widmen.

Weitere Informationen


Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen erschienen

Einheitliche Plakette künftig vorgeschrieben

Bau- und Bodendenkmale werden in Mecklenburg-Vorpommern künftig mit einer einheitlichen Plakette gekennzeichnet. Dieses schreibt die neue Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen vor, die am Mittwoch, den 17. Juni 2009, vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorgestellt wurde.

Die Richtlinie für die Kennzeichnung von Bau- und Bodendenkmalen