Silberschatz bei Schaprode geborgen

Der am vergangenen Wochenende geborgene Hortfund von Schaprode. Foto: LAKD M-V/LA Details anzeigen
Der am vergangenen Wochenende geborgene Hortfund von Schaprode. Foto: LAKD M-V/LA
Der am vergangenen Wochenende geborgene Hortfund von Schaprode. Foto: LAKD M-V/LA
Der am vergangenen Wochenende geborgene Hortfund von Schaprode. Foto: LAKD M-V/LA
16.04.2018  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Am vergangenen Wochenende wurde bei Schaprode (Lkr. Vorpommern-Rügen) ein Hortfund mit mehr als 600 Silbergegenständen aus dem späten 10. Jahrhundert n. Chr. geborgen. Es handelt sich um Münzen, Halsringe, Fibeln, Perlen und einen Thorshammer. Die Münzen und Schmuckstücke sind teilweise stark zerkleinert ("zerhackt"), da sie als Gewichtswährung genutzt wurden. Rund 100 der geborgenen Münzen sind Prägungen des dänischen Königs Harald Blauzahn. Es handelt sich um den bislang größten Fund solcher Münzen im südlichen Ostseeraum.

Harald Blauzahn war mit einer obotritischen Fürstentochter verheiratet. Nachdem er 986 einen Kampf gegen seinen Sohn Sven Gabelbart verloren hatte, floh er nach Jomsburg an der Odermündung bei Wolin, wo er seinen Verletzungen erlag. Möglicherweise steht der neue Hortfund ebenso in Beziehung zur Flucht Harald Blauzahns wie der 1872 und 1874 entdeckte Goldschmuck von Hiddensee.

Ein ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger und ein 13-jähriger Schüler brachten die Archäologen des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege auf die Spur des Fundes, als sie im Januar 2018 die ersten Silbergegenstände auf dem Acker fanden. Auch bei der Bergung des Fundes halfen die beiden mit, außerdem mehrere andere ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger. Weil alle Beteiligten Stillschweigen über den Fund bewahrten, konnte er jetzt vollständig geborgen werden.

Aktuelle Meldungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
24.04.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

1. Mai: Aktionstag im Freilichtmuseum Groß Raden

Schon im Mittelalter - Wolle in leuchtenden Farben! Foto: LAKD M-V/LA

Wie kamen Slawen und Wikinger vom Schaf zum fertigen Stoff? Am 1. Mai wird im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden gesponnen, gefärbt und gewebt wie im Mittelalter. Auch ein Gewandungsschießen, bei dem die besten Bogenschützen ermittelt werden, ist geplant.

04.04.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Ostern ins Museum!

Hier gibt es viel zu entdecken! Foto: LAKD M-V/LA

Zu Ostern wird es bunt im Freigelände des Archäologischen Freilichtmuseums Groß Raden. Von Karfreitag bis Ostersonntag verwandelt sich der altslawische Tempelort in einen frühmittelalterlichen Handwerks- und Handelsplatz.

29.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

BLUTIGES GOLD: Sonderausstellung in Groß Raden wieder geöffnet

Mehr als 3.000 Jahre alt: Das "Goldschwert" aus Güstrow. Foto: LAKD M-V/LA

Die Sonderausstellung BLUTIGES GOLD öffnet nochmals ihre Tore: Bis zum 13. Oktober 2019 sind im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden wieder die Funde vom bronzezeitlichen Schlachtfeld im Tollensetal zu sehen.

20.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Eine Burg am Limes Saxoniae?

Archäologische Detektivarbeit: Auf den Spuren der verschwundenen Burg Delbende. Foto: Universität Hamburg

Wir befinden uns im Jahr 822 nach Christi Geburt. Das undurchdringliche Grenzland zwischen Sachsen und Slawen, der "Limes Saxoniae", ist auf beiden Seiten mit Burgen gesichert. Eine der slawischen Grenzburgen, Delbende, wird sogar in den [...]

15.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

„Arkona – Glaube, Macht und Krieg im Ostseeraum“ erschienen

Titelbild Fred Ruchhöft: Arkona – Glaube, Macht und Krieg im Ostseeraum

Burg und Heiligtum Arkona gehören zu den „mythischen Orten“ des Ostseeraumes, seitdem sie vor 850 Jahren durch ein Herr des dänischen Königs zerstört wurden. Die mittelalterlichen Chroniken prägen das Bild der Ereignisse bis heute.

13.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Freilichtmuseum Groß Raden: Abendworkshops im März

Bunte Vielfalt: Die slawische Keramik ist reich an Formen und Verzierungen. Foto: LAKD M-V/LA

Das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden lädt zu den nächsten Abendworkshops am 20. und am 27. März in das Ausstellungsgebäude ein. Angeboten werden Töpfern, Flechten, Speckstein bearbeiten, Kamm weben, Silberdraht flechten und Filzen.

11.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

61. Regionaltagung für Ostmecklenburg und Vorpommern

Nach etwa 2000 Jahren wieder ausgegraben: Ein Urnengrab aus Kagendorf, Lkr. Vorpommern-Greifswald. Foto: LAKD M-V/LA

Neue Funde, neue Erkenntnisse: Alle 12 Monate bieten die Regionaltagungen einen aktuellen Überblick über die archäologische Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern. Am 13.4. findet die Tagung für Ostmecklenburg und Vorpommern in Stralsund statt.

25.02.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

"Ab Oceano" erschienen

Titelbild: Jan Schuster - Ab Oceano

Dr. hab. Jan Schuster, Professor an der Universität Łódź, stellt in seinem Werk zahlreiche Neufunde aus den Küstengebieten Vorpommerns vor und leitet daraus eine umfassende Darstellung der kulturellen Verhältnisse ab, die dieses Gebiet in der römischen Kaiserzeit prägten.

25.02.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Jahrbuch Bodendenkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern 2017 (Band 65) erschienen

Titelbild: Jahrbuch Bodendenkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern 2017 (Band 65)

Das Jahrbuch 2017 ist da! Auf 424 Seiten enthält es sechs Aufsätze und die archäologische Fundchronik für das Jahr 2017.

22.02.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Kloster Dobbertin - 800 Jahre mecklenburgische Geschichte

Kreuzgang des Klosters Dobbertin. Foto: LAKD M-V/LD

Kloster Dobbertin - 800 Jahre mecklenburgische Geschichte Dobbertin ist das einzige in seiner Gesamtheit noch erhaltene ehemalige Benediktinerkloster in Mecklenburg. Es gehört zu den wenigen Kulturbauten im Lande, die fast 800 Jahre lang alle geschichtlichen Ereignisse überstanden haben. Horst Alsleben (Wismar) stellt am 6. März im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden spannende und bisher auch kaum bekannte Episoden aus der Klostergeschichte vor.

Burgwall in 3D

Burgwall unter dem Schweriner Schloss in 3D: 3D-Aufnahme der Bauphase 965 oder kurz danach. (Interner Link: Slawischer Burgwall unter dem Schweriner Schloss)Details anzeigen
Burgwall unter dem Schweriner Schloss in 3D: 3D-Aufnahme der Bauphase 965 oder kurz danach. (Interner Link: Slawischer Burgwall unter dem Schweriner Schloss)

3D-Aufnahme der Bauphase 965 oder kurz danach.

Vor Ort

Infoboxgrafik Exkursionen: Mittelalterliche Burg (Ludorf, Landkreis Müritz) (Interner Link: Exkursionen zu archäologischen und historischen Denkmälern)Details anzeigen
Infoboxgrafik Exkursionen: Mittelalterliche Burg (Ludorf, Landkreis Müritz) (Interner Link: Exkursionen zu archäologischen und historischen Denkmälern)

Infoboxgrafik Exkursionen: Mittelalterliche Burg (Ludorf, Landkreis Müritz)

Ausgestellt

Vitrinen in der Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden (Interner Link: Archäologie in Museen und Ausstellungen)Details anzeigen
Vitrinen in der Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden (Interner Link: Archäologie in Museen und Ausstellungen)

Vitrinen in der Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden