Tag der offenen Tür am 23. Oktober 2011 im Landeshauptarchiv Schwerin

Landeshauptarchiv Schwerin Details anzeigen
Landeshauptarchiv Schwerin
Landeshauptarchiv Schwerin
Landeshauptarchiv Schwerin
26.10.2011  | LA  | LAKD - Landesarchiv

Vor 100 Jahren, am 23. Oktober 1911, wurde der Neubau des Geheimen und Hauptarchivs Schwerin an der heutigen Graf-Schack-Allee seiner Bestimmung übergeben. In einer kleinen Feierstunde wurde am Sonntag, dem 23. Oktober 2011, an die Eröffnung erinnert. Grußworte, die die Leistungen der Archivarinnen und Archivare sowie die Bedeutung der des heutigen Landeshauptarchivs Schwerin als "Gedächtnis des Landes" würdigten, steuerten Frau Elke Haferburg, Leiterin des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern, und Herr Dr. Bernd Kasten für den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Verbandes der deutschen Archivarinnen und Archivare e.V (VdA) bei. Der Landeskonservator i.R., Herr Dieter Zander, referierte über die Baugeschichte des Gebäudes.

Danach wurde die Publikation "Ein Haus für die Ewigkeit. Der Schweriner Archivbau und seine Familie" vorgestellt. Der Band dokumentiert die Internationale Fachtagung zum Historischen Archivbau 1872-1918, die am 24./25. Juni 2010 in Schwerin stattfand. Er wurde von Andreas Röpcke, dem bis April 2011 amtierenden Leiter des Landeshauptarchivs Schwerin, als Band 16 der Reihe "Findbücher, Inventare und kleine Schriften des Landeshauptarchivs Schwerin" herausgegeben.

Im Anschluss öffnete das Landeshauptarchiv Schwerin anlässlich des Jubiläums für einen "Tag der offenen Tür". Diese Gelegenheit nutzten binnen vier Stunden, zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr, 443 Interessierte. Die Besucher konnten sich in einer von insgesamt 17 Führungen durch das Haus leiten lassen. Sie informierten sich an den Fachständen über den Internetzugang zum LHAS und die Online-Nutzung digitalisierter Postkarten, sie studierten Archivalienbeispiele wie die älteste mecklenburgische Urkunde vom 21. Januar 1158, Akten, ein Amtsbuch, Mecklenburg-Karten von 1794 und 1949 u.a.m. Des Weiteren wurden der Zugang der Akten in das Archiv und die Konservierung bzw. Restaurierung beschädigter Archivalien erläutert. Reges Interesse fand Dieter Schumanns Archivfilm ""Gedächtnis für die Zukunft. Das Landeshauptarchiv Schwerin", der im Lesesaal gezeigt wurde.

Alle beteiligten Mitarbeiter erlebten viele interessierte, dankbare und trotz der Enge geduldige und freundliche Besucher.

Elke Krügener