Fördermittel aus dem BKM-Sonderprogramm 2018 für die Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern

Aus dem Bestand der Musikaliensammlung der Landesbibliothek, Foto: Dr. Roloff Details anzeigen
Aus dem Bestand der Musikaliensammlung der Landesbibliothek, Foto: Dr. Roloff
Aus dem Bestand der Musikaliensammlung der Landesbibliothek, Foto: Dr. Roloff
Aus dem Bestand der Musikaliensammlung der Landesbibliothek, Foto: Dr. Roloff
23.01.2019  | LB  | LAKD - Landesbibliothek

Nachdem die Kulturstaatsministerin Monika Grütters aufgrund der gestiegenen Nachfrage in den vergangenen Jahren für die Rettung des bedrohten schriftlichen kulturellen Erbes im Jahr 2018 zusätzlich 1 Million Euro bereitgestellt hat, war dies ein zusätzlicher Ansporn für die Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern sich erneut an der bundesweiten Ausschreibung zu beteiligen.

Mitte September 2018 erreichten uns erfreuliche Nachrichten: Die Landesbibliothek erhielt den Zuschlag für eine Projektförderung aus dem BKM-Sonderprogramm und das Land Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich an dessen Kofinanzierung! Beantragt wurde ein kombiniertes Mengenverfahren zu Massenentsäuerung, Trockenreinigung und Spezialverpackung eines Teiles der Musikaliensammlung, ergänzt durch weiterführende bestandserhaltende Maßnahmen.

Die Musikaliensammlung stellt einen Sammlungsschwerpunkt der Landesbibliothek dar, deren Entstehungsgeschichte eng mit der 1563 gegründeten Mecklenburg-Schweriner Hofkapelle verbunden ist, sie befindet sich seit 1891 im Bestand der Landesbibliothek und umfasst ca. 70.000 Musikalien und etwa 7.000 Musikhandschriften.

Bis zum Umzug der Bibliothek an den heutigen Standort waren die Bestände in für Bibliothekszwecke adaptierten Räumlichkeiten des Schweriner Doms untergebracht: Eine fachgerechte, den speziellen Materialanforderungen geschuldete Aufbewahrung war aufgrund bestehender klimatischer Bedingungen sowie externer Faktoren nicht realisierbar. Daraus resultieren Schadensbilder, welche durch den natürlichen Alterungsprozess der verwendeten Materialien sowie Benutzungsspuren noch verstärkt wurden.

Von einem externen Restaurierungsdienstleister wird der Musikalienbestand gereinigt, stabilisiert und in säurefreie Verspackungen eingelegt um somit die grundlegenden Bedingungen für eine anschließende Benutzung sowie die wissenschaftliche Bearbeitung der Sammlung zu gewährleisten.

Freuen Sie sich mit uns über die Projektförderung aus dem BKM-Sonderprogramm für die Landesbibliothek. Wir halten Sie über den weiteren Verlauf zur Restaurierung der Musikaliensammlung auf dem Laufenden und freuen uns, Ihnen 2019 die restaurierten Bestände zeigen zu können.