Aktuelle Meldungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
12.04.2021  | LB  | LAKD - Landesbibliothek

Neu: Zugang zur WISO-Datenbank

Bild von Mohamed Hassan auf Pixabay

Kennen Sie schon die WISO-Datenbank als neues Angebot der Landesbibliothek? In WISO finden Sie vorwiegend deutschsprachige E-Books, Zeitschriftenartikel und Fachinformationen zu den Themenbereichen Sozialwissenschaften, Pflege, Psychologie und Technik. Darüber hinaus haben Sie auch Zugriff auf die bekanntesten Publikationen der „Bild“.

25.03.2021  | LDP  | LAKD - Landesdenkmalpflege

Digitales Denkmalgespräch 2021 – mit der Architektenkammer M-V

Foto: Greifswald, Stralsunder Straße 10, von SW, LAKD M-V/LD, J. Schirmer.

28.4.2021 | 15-16:45 Uhr | Gesellschaftshaus "Zum Greif", Greifswald - Das zweite Denkmalgespräch zwischen Architekten, Bauherren und Denkmalpflegern führt nach Greifswald, dieses Mal digital. Konzeptfindung, Planung und Ausführung einer durch eine Bürgerinitiative initiierten Nutzung eines Denkmals sollen diskutiert werden.

23.03.2021  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Freilichtmuseum Groß Raden wieder geschlossen

Foto: LAKD M-V/LA

Wegen der gestiegenen Inzidenzwerte im Landkreis Parchim muss das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden leider ab sofort wieder geschlossen werden. Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen auf bessere Zeiten.

19.03.2021  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Jahresüberblick 2020 der Landesarchäologie

Bei Pasewalk gefunden: Ein Goldbrakteat der Völkerwanderungszeit. Foto: LAKD M-V/LA, M. Schirren

Zum ersten Mal seit vielen Jahren konnten 2020 keine Regionaltagungen stattfinden. Deshalb gibt es den traditionellen Überblick über aktuelle archäologische Maßnahmen und Entdeckungen nun hier zum Download.

18.03.2021  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Landesarchäologie: Lehrgänge und Tagungen abgesagt

Geduld schon im 11. Jahrhundert: Der "Bartgreifer" von Gatschow. Foto: LAKD M-V/LA, S. Suhr

Zum Schutz vor einer Ausbreitung des Corona-Virus können leider auch in diesem Frühjahr keine Lehrgänge und Tagungen stattfinden.

10.03.2021  | LA  | LAKD - Landesarchiv

Öffnung der Lesesäle des Landesarchivs

Foyer Landeshauptarchiv © C. Stock

In Anwendung der "Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-LVO M-V und zur Änderung der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung" vom 6. März 2021 werden die Einschränkungen für die Nutzung des Landesarchivs wie folgt gelockert:

09.03.2021  | LB  | LAKD - Landesbibliothek

Eingeschränkte Nutzung der Landesbibliothek

Achtung; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Innerhalb unserer aktuellen Service-Zeiten montags, dienstags und freitags jeweils von 10-13 Uhr sowie mittwochs von 13-18 Uhr ist die Abholung und Rückgabe von Medien in der Bibliothek möglich. Zur Einsicht in ausleihbeschränkte, nur für den Lesesaal bestimmte Literatur (Altbestand, Mecklenburgica oder Fernleihen) können zwei Besucherarbeitsplätze auf Termin vergeben werden.

10.02.2021  | LDP  | LAKD - Landesdenkmalpflege

Denkmalreport 2020 - Einblick in die Arbeit der Landesdenkmalpflege

Titel Denkmalreport 2020

Mehr als 30 Anträge mit einem Volumen von 2 Millionen Euro konnten für Fördermaßnahmen zum Schutz von Denkmalen im vergangenen Jahr bewilligt werden. Wertvolle Kirchen, Herrenhäuser, Schlösser und Burgruinen sind damit gesichert worden, so die Landeskonservatorin Dr. Ramona Dornbusch.

22.01.2021  | LDP  | LAKD - Landesdenkmalpflege

Candela Isler Müther - Drei Schalenbaumeister im Fokus der Forschung

Buchcover Candela Isler Müther, 2021, Foto: Birkhäuser Verlag.

Im Jahr 2018 nahm ein internationales Symposium über drei Baumeister des Betonschalenbaus der 1950er bis 1980er Jahre – Félix Candela, Heinz Isler und Ulrich Müther - seinen Auftakt in Mexiko-City. Initiiert wurde eine Folge von drei [...]

12.01.2021  | LB  | LAKD - Landesbibliothek

Der Mecklenburgische Planschatz – Land ediert Katalog und Essay-Band über Sondersammlung

Planschatzbände mit Schuber; Foto: Sandstein Verlag

Sogar in gut organisierten Bibliotheken lassen sich mit etwas Glück bis heute Schätze heben. Das seit Jahren bedeutsamste Projekt zur mecklenburgischen Architekturgeschichte verdankt seinen Anfang einem Fund in der Landesbibliothek.