Freilichtmuseum Groß Raden: Abendvortrag "Steinzeitliches Kupfer"

Älter als die Großsteingräber: Exotische Gegen­stände aus Kupfer fanden ihren Weg an die Ostsee. Foto: Henry Skorna. Details anzeigen
Älter als die Großsteingräber: Exotische Gegen­stände aus Kupfer fanden ihren Weg an die Ostsee. Foto: Henry Skorna.
Älter als die Großsteingräber: Exotische Gegen­stände aus Kupfer fanden ihren Weg an die Ostsee. Foto: Henry Skorna.
Älter als die Großsteingräber: Exotische Gegen­stände aus Kupfer fanden ihren Weg an die Ostsee. Foto: Henry Skorna.
16.01.2023  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Am 1. Februar 2023 um 19.30 Uhr hält Henry Skorna M. A. (Kiel/Frankfurt) im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden einen Vortrag über den steinzeitlichen Kupferhortfund von Neuenkirchen, Lkr. Mecklenburgische Seenplatte. Er gehört zu den erstaunlichsten Funden seiner Zeit.

Die etwa 5800 Jahre alten Fundstücke aus Neuenkirchen sind das älteste Ensemble von Kupferobjekten in Mecklenburg-Vorpommern. Sie bilden gleichzeitig einen Schlüsselfund aus der Zeit, in der sich der Wechsel hin zur Sesshaftwerdung und Ackerbau vollzog. Der Vortrag gibt Einblick in die archäologische Spurensuche nach dem Ursprung, der Nutzung, dem Alter und Art der Niederlegung der seltenen Kupfergegenstände. Im Fokus steht das Zusammenspiel moderner Verfahren zur Materialanalyse mit archäologischen Methoden wie dem typologischen Vergleich und der Gebrauchsspurenanalyse. Die Ergebnisse der interdisziplinären Studie zeigen dabei nicht nur die wechselvolle Geschichte der Objekte, sondern auch die weitreichenden Netzwerke und Kontakte der ersten Bauern Norddeutschlands.
 
Der Vortrag "Aus dem Karpatenbecken nach Mecklenburg. Das Leben und die Reise des steinzeitlichen Kupferhortfundes von Neuenkirchen, Lkr. Mecklenburgische Seenplatte" findet im Ausstellungsgebäude des Archäologischen Freilichtmuseums, Kastanienallee 49, 19406 Groß Raden, statt. Der Eintritt beträgt 3,50 € (ermäßigt 2 €). Vor dem Vortrag besteht Gelegenheit, die Ausstellung "SLAWENBURG - Auf den Spuren einer Königin" im 2. Stock des Ausstellungsgebäudes zu besichtigen.
 
Das vollständige Programm der Abendvorträge im Winterhalbjahr 2022/2023 finden Sie hier.

Dr. Henry Skorna (Kiel/Frankfurt)