Weiterbildungslehrgang für ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger

Der Weiterbildungslehrgang richtet sich überwiegend an Neueinsteiger, die bereits den Lehrgang "Methoden der Feldbegehung" erfolgreich absolviert haben, sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unteren Denkmalschutzbehörden.

Der Weiterbildungslehrgang findet einmal jährlich statt und wird gemeinsam vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und der Archäologischen Gesellschaft für Mecklenburg und Vorpommern e. V. ausgerichtet. Seine Tradition reicht mittlerweile über 50 Jahre zurück.

Der Lehrgang enthält einen allgemeinen Teil, in dem die Vermittlung der gesetzlichen Grundlagen sowie der Kenntnis der grundlegenden Methoden im Mittelpunkt stehen. Angeboten werden außerdem Informationen über Ziele und Aufgaben der Bodendenkmalpflege, über die Arbeitsweise der Denkmalbehörden und über Art und Umfang möglicher Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen an Bodendenkmalen.

In einem wechselnden speziellen Teil wird jeweils eine archäologische Periode behandelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben Kenntnisse über die Kulturerscheinungen der betreffenden Zeit, die sie befähigen, Bodendenkmale und das zugehörige Fundmaterial korrekt einzuordnen.

Der Weiterbildungslehrgang wird im Programm der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege (FHöVPuR) Mecklenburg-Vorpommern angeboten. Dadurch wird der Bedeutung und der Funktion der ehrenamtlichen Bodendenkmalpflege auch vom organisatorischen Rahmen her Rechnung getragen.

Kontakt

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege
Landesarchäologie
Telefon: 0385-588-79101