Aktuelle Meldungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Zeitraum:   
14.08.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Stellenausschreibungen in der Archäologie

Im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung Landesarchäologie, sind zwei Stellen zu besetzen. Gesucht werden ein Grabungsleiter bzw. Grabungsleiterin sowie ein Grabungstechniker bzw. eine Grabungstechnikerin.

02.08.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

"Sudička": Lesung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Gemütlicher Rahmen für die Lesung: Das Blockhaus. Foto: LAKD M-V/LA

Am Donnerstag, dem 8. August, liest der Autor Dieter Kalka um 19.30 Uhr im slawischen Blockhaus auf dem Freigelände des Museums aus seinem historischen Roman "Sudička". Um 18 Uhr gibt es zur Einstimmung eine Führung durch den altslawischen Tempelort.

10.07.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Museumsnacht im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Das Freigelände einmal anders erleben - mit Feuershow und Lichteffekten.  Foto: LAKD M-V/LA

Am Sonnabend, dem 20. Juli, ist das Freigelände auf der Halbinsel im Sternberger See in einer ganz besonderen Abendstimmung zu erleben: Feuer und Lichteffekte verzaubern den rekonstruierten altslawischen Tempelort.

31.05.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Pfingsten: Schauspiel und Nordleute im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Wikinger kreuzen ihre Waffen – Nordleute kommen nach Groß Raden!  Foto: LAKD M-V/LA

Am Pfingstwochenende dreht sich im Freigelände alles um Krieg und Frieden. Ein historisches Theaterstück und ein Wikingerlager zeigen, dass es im frühen Mittelalter nicht immer friedlich zuging.

20.05.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Himmelfahrt: Mittelalterlager mit Überraschungs­besuch im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden

Besuch in Sicht: Kommen die Fremden mit guten Absichten? Foto: LAKD M-V/LA

Weitgereiste Wikinger schlagen am Himmelfahrts­wochenende wieder ihr Lager im Freigelände auf. Doch dieses Mal ist etwas anders... Späher berichten, dass ungewöhnliche Fremde zur Siedlung auf der Halbinsel unterwegs sind.

24.04.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

1. Mai: Aktionstag im Freilichtmuseum Groß Raden

Schon im Mittelalter - Wolle in leuchtenden Farben! Foto: LAKD M-V/LA

Wie kamen Slawen und Wikinger vom Schaf zum fertigen Stoff? Am 1. Mai wird im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden gesponnen, gefärbt und gewebt wie im Mittelalter. Auch ein Gewandungsschießen, bei dem die besten Bogenschützen ermittelt werden, ist geplant.

04.04.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Ostern ins Museum!

Hier gibt es viel zu entdecken! Foto: LAKD M-V/LA

Zu Ostern wird es bunt im Freigelände des Archäologischen Freilichtmuseums Groß Raden. Von Karfreitag bis Ostersonntag verwandelt sich der altslawische Tempelort in einen frühmittelalterlichen Handwerks- und Handelsplatz.

29.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

BLUTIGES GOLD: Sonderausstellung in Groß Raden wieder geöffnet

Mehr als 3.000 Jahre alt: Das "Goldschwert" aus Güstrow. Foto: LAKD M-V/LA

Die Sonderausstellung BLUTIGES GOLD öffnet nochmals ihre Tore: Bis zum 13. Oktober 2019 sind im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden wieder die Funde vom bronzezeitlichen Schlachtfeld im Tollensetal zu sehen.

20.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

Eine Burg am Limes Saxoniae?

Archäologische Detektivarbeit: Auf den Spuren der verschwundenen Burg Delbende. Foto: Universität Hamburg

Wir befinden uns im Jahr 822 nach Christi Geburt. Das undurchdringliche Grenzland zwischen Sachsen und Slawen, der "Limes Saxoniae", ist auf beiden Seiten mit Burgen gesichert. Eine der slawischen Grenzburgen, Delbende, wird sogar in den [...]

15.03.2019  | LA  | LAKD - Landesarchäologie

„Arkona – Glaube, Macht und Krieg im Ostseeraum“ erschienen

Titelbild Fred Ruchhöft: Arkona – Glaube, Macht und Krieg im Ostseeraum

Burg und Heiligtum Arkona gehören zu den „mythischen Orten“ des Ostseeraumes, seitdem sie vor 850 Jahren durch ein Herr des dänischen Königs zerstört wurden. Die mittelalterlichen Chroniken prägen das Bild der Ereignisse bis heute.